Über Ekotechnika

Moderne Technik für eine effiziente Landwirtschaft

Die Ekotechnika AG mit Sitz in Walldorf ist die deutsche Holdinggesellschaft der russischen EkoNivaTechnika Gruppe, des größten Händlers internationaler Landtechnik in Russland.

Die Gesellschaft ist mit rund 540 Mitarbeitern in drei Regionen in Russland (Zentralrussland, Woronesch und Sibirien) vertreten. Das Hauptgeschäftsfeld der Gesellschaft ist der Verkauf von importierter Landtechnik, der rund 70 % des Gesamtumsatzes ausmacht (basierend auf den Geschäftszahlen 2018). Wichtigster Partner und Hauptlieferant der Unternehmensgruppe ist der weltgrößte und marktführende Landmaschinenhersteller Deere & Company, Moline, Illinois, USA.

ekotechnika-john-deere-machinery-12.jpg

Darüber hinaus erweitert die Ekotechnika AG derzeit auch ihren Handel mit Ersatzteilen und bietet ihren Kunden verstärkt Serviceleistungen an. Mit dem Aufbau des neuen Geschäftsfelds Smart Farming stellt sich die Gesellschaft zudem frühzeitig für die digitale Zukunft auf.

Die Gruppe ist seit mehr als 20 Jahren im russischen Agrarmarkt tätig. Gründer und Vorstandsvorsitzender ist Stefan Dürr, der seit Anfang der 90er Jahre in der Landwirtschaft in Russland aktiv ist und deren Modernisierung er in dieser Zeit entscheidend mitgeprägt hat.

ekotechnika-agriculture-7.jpg

Für seine Verdienste um den Deutsch-Russischen Agrarpolitischen Dialog wurde er 2009 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

2018

Ekotechnika steigt in den Markt für Forstwirtschaft ein und schließt strategische Partnerschaft mit Tigercat Industries

2018

Aufbau des Geschäftsfelds Smart Farming mit Partner John Deere

2017

Rekordernte und Stabilisierung des operativen Geschäfts

2016

Umsetzung der John Deere Exklusivitätsstrategie im Produktportfolio

2015

Rechtsformwechsel in die Ekotechnika AG nach finanzieller Restrukurierung (Debt-to-Equity-Swap)

2013

Emission einer Unternehmensanleihe in Deutschland

2013

Eröffnung der modernen Unternehmenszentrale und Handelszentrum in Detschino (Region Kaluga)

2012

Ekotechnika verkauft knapp 2.000 Neumaschinen

2012

Erweiterung der Service-Standorte in den Regionen Zentralrussland, Woronesch und Sibirien

2011

Konzentration auf den Bereich Landtechnik durch Trennung des EkoNiva-Geschäfts in Technik und Agrar

2008

Rekordgeschäftsjahr und Entwicklung zu einem der führenden Vertriebspartner von John Deere in Europa

2004

Vertriebspartnerschaft mit John Deere

2002

Aufbau der regionalen Standorte in den Regionen Woronesch und Sibirien

1998

Start des Imports von neuen Landmaschinen und Ersatzteilen nach Russland

1996

Beginn des Handels mit gebrauchten Landmaschinen

1993

Gründung der russisch-deutschen EkoNiva Gruppe mit den Schwerpunkten ökologischer Landbau und Agrarberatung

1989

Stefan Dürr ist der erste westeuropäische Praktikant in der sowjetischen Landwirtschaft