Das Städtchen EkoNiva feiert Einstand

Dieses Jahr feiert EkoNiva ihr 20. Firmenjubiläum. Aus dem Unternehmen sind mittlerweile zwei große Holdings geworden: Die EkoNiva-APK, größter Milcherzeuger auf dem europäischen Markt, und EkoNiva-Technika, einer der wichtigsten Lieferanten importierter Landtechnik.

 

EkoNiva ist heute in 16 russischen Regionen vertreten. Das Unternehmen beschäftigt über 4000 Mitarbeiter und hat daher die Größe einer kleinen Stadt. Und die feiert erneut Einstand! Im Gebiet Rjasan (Dorf Polenskoje) eröffnet das 12. Servicezentrum des Unternehmens.

Das Betriebsgelände des neuen Zentrums erstreckt sich über 8,5 Hektar. 3.700 m² nehmen die Montage- und Produktionsfläche ein, von der über die Hälfte auf sieben Reparaturstände entfallen. Das Servicezentrum liegt verkehrsgünstig an der Ural-Fernstraße M5, zwei Kilometer von Rjasan entfernt. „20 Jahre sind eine Wegmarke, die nach Jahren intensiver Arbeit vieler Menschen erreicht wurde, diese Zeit ist ein stabiles Fundament“, sagt Gennadi Nepomnjaschtschi, Geschäftsführer der OOO EkoNiva-Technika. „Die Eröffnung eines weiteren Servicezentrums stellt außerdem die Stabilität und das Wachstumspotential des Unternehmens unter Beweis, ungeachtet der schwierigen wirtschaftlichen Lage auf der ganzen Welt. Das Servicezentrum im Gebiet Rjasan ist moderner als alle bisherigen Zentren. Es steht nicht für die Gegenwart, es führt uns einen Schritt um zehn Jahre weiter“.

Julia Salkowa

zurück