EkoNiva-Chernozemje – John-Deere-Händler des Jahres!

04.10.2013

Der größte Landtechnikhändler von John Deere in der zentralen Schwarzerde-Region Russlands wurde zum „John-Deere-Händler des Jahres“ gewählt.

Julija Salkowa

Im Finale des Wettbewerbs haben die Händler Technodom, Jupiter 9 und EkoNiva-Chernozemje um diesen Ehrentitel gekämpft.

60 Jurymitglieder, die sich aus führenden Fachkräften der Händler und des John-Deere-Konzerns zusammensetzen, haben EkoNiva-Chernozemje einstimmig gewählt.

Das wichtigste Kriterium bei der Arbeitsbewertung der Lieferanten ist der Grad der Zufriedenheit der die Maschinen „mit einem Hirsch auf der Frontseite“ bevorzugenden Kunden. EkoNiva-Chernozemje hat die beste Leistung mit 90.32% gezeigt.

„In 2012-2013 haben wir alle geplante Ziele erreicht, obwohl sie zuerst etwas ehrgeizig erschienen“, sagte Iwan Worobjew, GeschäftsführenderDirektor von EkoNiva-Chernozemje. „Wir haben das Territorium, auf dem wir After-Sales-Services erbringen, erweitert, die Reaktionsgeschwindigkeit bei Kundenanfragen fast verdoppelt, Arbeitsabläufe und Arbeitsprozesse aller Unternehmensabteilungen optimiert. Dadurch haben wir den Marktanteil von John Deere-Landtechnik im Gebiet Woronesch noch weiter als geplant erhöht. Ich glaube, wir haben den Titel verdient!“

EkoNiva-Chernozemje hat seine Ziele nicht nur erfüllt, sondern auch übererfüllt. Nach dem Stand vom 01.09.2013 beträgt der Absatzanteil von Traktoren 85% (geplant 80%), von Getreidemähdreschern 52% (geplant 50%), von Futtervollerntemaschinen 50% (geplant mindestens 50%), von Anhängeausrüstung, im Prozentverhältnis zu Verkauf der Traktoren, 41% (geplant 40%) im Gebiet Woronesch.

zurück