Ekotechnika GmbH: Amtsgericht Heidelberg beauftragt Gutachter

  • Rechtsanwalt Tobias Wahl, Mannheim, als Gutachter beauftragt

Walldorf, 23. Juni 2015 – Auf den Insolvenzantrag der mittlerweile selbst im Konkurs befindlichen Kollossal Salz GmbH i.I. mit Sitz in Bergheim, Österreich, damals vertreten durch deren Geschäftsführer Stephan Geißlreiter aus Amberg, hat das Amtsgericht Heidelberg heute Herrn Rechtsanwalt Tobias Wahl aus Mannheim von ANCHOR Rechtsanwälte als Gutachter beauftragt. Der Gutachter soll insbesondere zu den Fragen Stellung nehmen, ob (i) Tatsachen vorliegen, die den Schluss rechtfertigen, dass ein für die Ekotechnika GmbH maßgeblicher Eröffnungsgrund vorliegt und (ii) Aussichten für eine Fortführung der Ekotechnika GmbH bestehen.

In der Gläubigerversammlung der Ekotechnika-Anleihe (ISIN: DE000A1R1A18) am 6. Mai 2015 berichtete die Geschäftsführung bereits über die Stellung dieses Antrags durch die Kollossal Salz GmbH. Da der Masseverwalter über das Vermögen der Kollossal Salz GmbH diesen Antrag nicht innerhalb der bis gestern gesetzten Frist zurück genommen hat, hat das Gericht erwartungsgemäß einen Gutachter bestellt.

Nach Auffassung der Ekotechnika GmbH handelt es sich bei dem von Geschäftsführer Stephan Geißlreiter für die Kollossal Salz GmbH gestellten Antrag um einen sogenannten querulatorischen Insolvenzantrag, mit dem anderweitige Ziele verfolgt werden. Der Masseverwalter der in Konkurs befindlichen Kollossal Salz GmbH hat zudem, vertreten durch Herrn Rechtsanwalt Stephan Geißlreiter, Anfechtungsklage gegen die Beschlüsse der Anleihegläubigerversammlung erhoben.

Wolfgang Bläsi, Geschäftsführer der Ekotechnika zu diesem Sachverhalt: „Wir gehen davon aus, dass der bestellte Gutachter unsere rechtliche Einschätzung bestätigt, dass kein Insolvenzantragsgrund für die Ekotechnika GmbH vorliegt. Dabei stützen wir uns auch auf ein Gutachten unserer Rechtsberater und begrüßen es, dass dieser Sachverhalt nun durch einen externen vom Gericht bestellten Gutachter endgültig geklärt wird. Die finanzielle Restrukturierung der Gesellschaft wird weiterhin plangemäß umgesetzt.“

PDF