Ekotechnika GmbH: Vorliegender Entwurf des IDW S6-Gutachtens bestätigt Sanierungsfähigkeit der Ekotechnika

  • Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC legt umfassenden Entwurf des Sanierungsgutachtens vor
  • Sanierungsfähigkeit der Ekotechnika GmbH unter der Voraussetzung der erfolgreichen Umsetzung operativer und finanzwirtschaftlicher Restrukturierungsmaßnahmen bestätigt

Walldorf, 22. April 2015 – Die Ekotechnika GmbH hat heute die Bestätigung erhalten, dass das Unternehmen auf der Grundlage der von der Gesellschaft angestrebten Restrukturierung sanierungsfähig ist.

Dies ergab das von der Ekotechnika GmbH beauftragte Sanierungsgutachten nach IDW S6, das PricewaterhouseCoopers (PwC) erstellt hat. Die Fortführungsprognose basiert auf dem von der Gesellschaft erstellten und bereits kommunizierten Restrukturierungskonzept, das verschiedene, noch durchzuführende operative und finanzwirtschaftliche Maßnahmen umfasst. In finanzwirtschaftlicher Hinsicht enthält es insbesondere Maßnahmen zur Stärkung der Eigenkapitalbasis und der Liquidität. Zur Beurteilung der Fortführungsfähigkeit wurden das Unternehmenskonzept sowie die Finanzplanung analysiert und sensitiviert.

Die Gutachter kommen in ihrem Entwurf zu dem Schluss, dass die Ekotechnika GmbH grundsätzlich sanierungsfähig ist, vorausgesetzt die Restrukturierungsmaßnahmen werden wie geplant umgesetzt und die Rahmenbedingungen für die russische Landtechnikbranche stabilisieren sich sukzessive.

Grundlage des Sanierungsgutachtens sind die „Anforderungen an die Erstellung von Sanierungskonzepten“ (IDW S6) einschließlich der Anforderungen der höchstrichterlichen Rechtsprechung des BGH.

Inhaber der Ekotechnika-Anleihe 2013/18 (ISIN: DE000A1R1A18) können gegen Unterzeichnung einer Haftungsbegrenzungsvereinbarung (Release Letter) den Entwurf des Sanierungsgutachtens bei der Gesellschaft anfordern. Die Geschäftsführung wird bei der zweiten Anleihegläubigerversammlung am 6. Mai 2015 in Walldorf über das Sanierungskonzept und den aktuellen Stand der Sanierung ausführlich berichten.

Weitere Informationen zur Restrukturierung der Gesellschaft finden Sie unter www.ekotechnika.de/de/anleihe.html sowie unter https://www.ekotechnika.de/de/anleihe/zweite-glaeubigerversammlung.html.


PDF