Größtes landwirtschaftliches Handelszentrum Europas fast fertig

Walldorf/Detschino, 18. März 2013 – Die Arbeiten am Bau des Handelszentrum EkoNiva sind fast abgeschlossen. Es wird europaweit das größte seiner Art. Das Projekt wurde mit einer Investition von 400 Millionen Rubel realisiert. „In Detschino wird sich die Unternehmenszentrale von EkoNiva-Technika mit 160 Arbeitsplätzen und einem eigenen Servicezentrum für die Wartung von Landtechnik befinden“, erklärt die Generaldirektorin der OOO EkoNiva-Technika Jelena Lewina.

Die Eröffnung des Handelszentrums ist für Mitte des Jahres geplant. Derzeit laufen noch Arbeiten am Innenausbau im Erdgeschoss und am Show-Room, das Ersatzteilelager und der Servicebereich sind bereits vollständig in Betrieb. Der russische Landwirtschaftsminister Nikolai Fjodorow äußerte sich kürzlich im Rahmen eines Besuches des Agrotechzentr anerkennend über die Bedeutung des Projektes. Auch hob er die Rolle der administrativen Leitung des Gebietes Kaluga bei der Gewinnung von Investoren in den Landwirtschaftssektor der Region hervor.  



<< zurück